FAQ

FAQ

Was ist Zeitarbeit?

Bei voller sozialer Absicherung sind Sie direkt bei uns fest angestellt. Ihre Arbeitsleistung erbringen Sie in einem unserer Kundenunternehmen. Zeitarbeit wird auch als Arbeitnehmerüberlassung, Leiharbeit oder Personalleasing bezeichnet.

Mit wem schließe ich einen Arbeitsvertrag ab?

Der Arbeitsvertrag wird mit unserer Firma abgeschlossen. Dabei werden das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) und unser Tarifvertrag (BAP) zugrunde gelegt.

Ist Zeitarbeit nur ein Job auf Zeit?

Zeitarbeit bedeutet zeitgemäße und nicht zeitlich befristete Beschäftigung. Bei uns werden alle Arbeitsverträge unbefristet abgeschlossen.

Wie hoch ist die Vergütung?

Die Vergütung ist natürlich abhängig von Ihrer Tätigkeit. Grundlage bilden der BAP Manteltarifvertrag, der Entgeltrahmentarif- und Entgelttarifvertrag. Nach neunmonatiger ununterbrochener Überlasssung an die Entleihfirma entstehen Ansprüche auf das Entgelt vergleichbarer Arbeitnehmer/innen. Eventuelle Abweichungen durch Tarifverträge oder darauf beruhende  Betriebsvereinbarungen sind möglich.

Bin ich versichert?

Selbstverständlich. Wie bei jedem anderen Arbeitgeber auch. Wir sind verpflichtet die Sozialversicherungsbeiträge an die gesetzlichen Sozialversicherungsträger zu leisten. Es werden Beiträge zur Kranken-, Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung abgeführt. Außerdem erfolgt eine Absicherung über unsere zuständige Berufsgenossenschaft                                                                          (VBG = Verwaltungsberufsgenossenschaft). 

Gibt es einen Unterschied zwischen Zeitarbeit und einem „normalen Arbeitsverhältnis“? 

Zeitarbeit ist ein normales Arbeitsverhältnis. Der einzige Unterschied ist der, dass Sie nicht in unseren Büroräumen/Werkstätten arbeiten, sondern bei unseren Kunden im Rahmen des Arbeitnehmerüberlassungsvertrages.

Wie lange bin ich bei einem Kundenunternehmen beschäftigt? 

Die Dauer einer Beschäftigung bei einem Kunden variiert zwischen einigen Wochen, kann aber auch bis zu 18 Monaten betragen. In Ausnahmefällen kann aufgrund von Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen eine längere Überlassungsdauer möglich sein.

Was passiert, wenn mein Einsatz beim Kunden endet? 

In vielen Fällen haben wir bereits einen Anschlusseinsatz bei einem Kunden, der genau Ihren Fähigkeiten entspricht. Sollte das nicht der Fall sein, suchen wir eine neue geeignete Stelle für Sie. Auf jeden Fall besteht Ihre Festanstellung bei uns weiter.  

Was passiert, wenn ich vom Kunden abgeworben werde?

Natürlich freuen wir uns, Sie mit Ihrem Traumarbeitgeber zusammengebracht zu haben. Übrigens wurden durchschnittlich 40% unserer Mitarbeiter in den vergangenen Jahren von unseren Kunden übernommen. Eine Übernahme verläuft bei uns unkompliziert, für Sie völlig kostenlos. 

Welche Unterlagen werden für eine Einstellung benötigt?

  • Ihre steuerliche Identifikationsnummer
  • Personalausweis
  • Sozialversicherungsausweis
  • Krankenkassenkarte
  • Bankverbindung
  • Führerschein
  • Lebenslauf und Zeugnisse